Lesung: “In der NPD” – Reisen in die National Befreite Zone

Veröffentlicht von BGRE am

In der NPD“Sozial geht nur national“ – unter diesem Motto ist es der rechtsextremen NPD auch in Thüringen fast gelungen, in den Landtag einzuziehen. Der Journalist Olaf Sundermeyer erklärt, wie es dazu kommen konnte. Für sein Buch “In der NPD” (Verlag C.H.Beck) hat er (gemeinsam mit Co-Autor Christoph Ruf) drei Jahre lang in rechtsextremen Milieus recherchiert, deren parlamentarischer Arm die NPD ist. Mit einem starken Fokus auf Thüringen. Er schreibt über Europas größtes Rechtsrock-Festival  und über die Neonazi-Szene in Thüringen. Immer wieder trifft er die maßgeblichen Vertreter der NPD sowie anderer Parteien der nationalen Bewegung. Zuletzt hat er sich intensiv mit der neuen rechtspopulistischen Initiative “Pro Deutschland” beschäftigt, über die er auch in Arnstadt berichten wird.

Olaf Sundermeyer, *1973, arbeitet als freier Autor in Berlin u.a. für die ARD und die Frankfurter Allgemeine Zeitung mit den Schwerpunkten Rechtsextremismus und Osteuropa.

Die Lesung findet am 17. Juni 2010 um 19:30 Uhr im TheaterCafé statt.

Veranstalter ist das „Bündnis gegen Rechtsextremismus in Arnstadt“

Aus aktuellem Anlass folgender Hinweis:
Nach Versammlungsgesetz §6 Abs.1 weist der Veranstalter daraufhin, dass Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, die der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Veranstaltung ausgeschlossen sind.

1 Kommentar

Arnstadts Bürgermeister in der ZEIT | Arnstadtblog · 14. Juni 2010 um 13:56

[…] und DIE ZEIT. Er hat mehrere Bücher zu den Themen Rechtsextremismus und Osteuropa verfasst. Am kommenden Donnerstag liest er um 19:30 Uhr im Arnstädter TheaterCafé aus seinem Buch “In der NPD – Reisen […]

Kommentare sind geschlossen.