Arnstadt für alle!

Veröffentlicht von BGRE am

Eine Initiative gegen Corona-Spaziergänge

Der MDR berichtete am 06.12.2021 von dem Freiberger Bündnis „Freiberg für alle“. Dort hatten sich wie auch in anderen sächsischen Kommunen wiederholt hunderte Menschen zu Protesten gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen versammelt. Das Bündnis hat hierauf mit einem offenen Brief reagiert, den bereits mehr als 2.300 Menschen unterzeichnet haben.

Wir teilen das Anliegen, denjenigen eine Stimme zu geben, die verantwortungsbewusst und solidarisch handeln und die Corona-Schutzmaßnahmen mittragen.

Auch bei uns in Arnstadt gab es am Montag, dem 06.12.2021, wieder eine Demonstration von Gegnern der Corona-Maßnahmen. Gegen die gegenwärtig geltenden Vorschriften – maximal 35 Personen, ortsgebunden, Maskenpflicht, Mindestabstand – wurde massiv verstoßen. Polizei und Ordnungskräfte haben diese illegale Demonstration nicht unterbunden.

Gleichzeitig kämpft der Ilm-Kreis darum, die medizinische Grundversorgung für die Bürgerinnen und Bürger aufrechtzuerhalten. 75 % der Intensivstation der Ilm-Kreis-Kliniken werden von Corona-Patientinnen und -patienten gebraucht. Nur 25 % stehen für anderweitige notwendige Operationen und Maßnahmen zur Verfügung.
Die Landrätin Petra Enders fordert, den Notstand auszurufen. Mehrere Dutzend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes sind mithilfe der Bundeswehr mit der Abarbeitung von Nachverfolgungen, Erstellung von Quarantänebescheiden u. Ä. beschäftigt. Die Inzidenz im Landkreis liegt gegenwärtig bei über 1.000. Das Gesundheitsamt ermittelt zum Stand 06.12.2021 zu 1634 aktiven, bestätigten Fällen; sieben weitere und damit aktuell 297 Menschen im Ilm-Kreis sind im Zusammenhang mit Corona verstorben.

Nicht nur das Personal in den Kliniken ist an der Grenze der Belastbarkeit. Die massiven Beeinträchtigungen sind in allen Lebensbereichen spürbar. Die Bürgerinnen und Bürger merken es, wenn sich Bearbeitungsvorgänge in Ämtern verzögern, wenn Handwerker ausfallen, wenn sie als Gewerbetreibende und freiberufliche Selbständige Einnahmeausfälle zu verzeichnen haben.

Gleichzeitig ist die Impfquote eine der niedrigsten in Thüringen und damit bundesweit.

Die Menschen in Arnstadt werden belastet und gefordert wie nie zuvor. Es werden nicht nur die vorweihnachtlichen Angebote eingeschränkt, die diese Zeit so schön machen, es sind Leben und Existenzen bedroht! Schulen und Kindergärten können nur im für die Kinder anstrengenden, eingeschränkten Betrieb operieren. Keiner weiß, wie lange dieser Zustand andauern wird.

Auch uns fällt es schwer, aber wir tragen die temporären Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus aus Verantwortungsgefühl und Solidarität unseren Mitmenschen gegenüber mit. Wir vertrauen darauf, dass die von der Wissenschaft empfohlenen und von der Politik beschlossenen Maßnahmen im Moment notwendig sind, um noch viel größeren Schaden abzuwenden.

Die “Spaziergänger” tragen in keiner Weise zu einer Lösung oder einer Entspannung der Situation bei.
Wir fordern die “Spaziergänger” auf, dieses weitere Befeuern der Pandemie zu unterlassen!
Von der Politik erwarten wir, diese illegalen Demonstrationen nicht länger zu dulden. Es gelten Regeln und diese gelten für alle. Eine Versammlung darf zur Zeit nur an einem Ort und nur mit 35 Personen stattfinden.
Verstöße, auch solche, die unbequem zu ahnden sind, müssen sanktioniert werden. Sonst erzeugt eine Ungleichbehandlung Frust, Unverständnis und stößt alle diejenigen vor den Kopf, die sich seit Monaten an die Einschränkungen halten.

Die “Spaziergänger” sind nicht die Mehrheit!

Arnstadt ist Ziel von Reisenden aus der ganzen Welt und nicht zuletzt durch die vielen internationalen Mitarbeitenden am Erfurter Kreuz im Blickpunkt der Öffentlichkeit.
Wir akzeptieren nicht, dass in Arnstadt ein Forum toleriert wird für Personen, die die Coronamaßnahmen boykottieren und ignorieren!

8. Dezember 2021

Du möchtest diesen offenen Brief mit deinem Verein, deiner Institution oder als Privatperson gerne unterzeichnen?
Mit unserem Formular ist das ganz einfach!

Unterstützerinnen und Unterstützer

1183
Unterstützerinnen & Unterstützer
Kategorien: Allgemein